Skip to main content

COMPANY NEWS


Date: 23.09.2020

Cleanotec startet Hygiene-Allianz

tankstellenWelt 2020 (7–8)

Nach Shell beliefert Cleanotec nun erste Tankstellen-Mittelständler. Die Neu-Tochter des Gastro- und Back-Giganten Hack soll zum Rund-um-Hygiene-Spezialisten aufgebaut werden – in Kooperation mit weiteren Partnern.

 

Hygiene ist in diesen schwierigen Corona-Zeiten ein Geschäftsfeld, in das immer mehr eigentlich „branchenfremde“ Unternehmen nun investieren – auch um die im eigentlichen Kerngeschäft unter Druck geratenden Aktivitäten zu stützen.


Diesen Weg ist auch der Bäckereiund Konditoreiproduktehersteller Hack AG gegangen, als das Unternehmen – bekannt unter anderem durch den Messe-Gemeinschaftsstand „Genussgarten“ – per Mai dieses Jahres das Reinigungsunternehmen Cleanotec übernommen hat. Von der DNA sind sich beide Unternehmen überdies recht nah, gelten beide doch als Vertriebsspezialist in ihren jeweiligen Branchen.


Nun soll Cleanotec zu einem Rund-um-Spezialisten für Hygiene-Artikel und -Dienstleistungen entwickelt werden, in einem Netzwerk mit weiteren Unternehmen aus der Region, die die Hygiene-Produkte für das Cleanotec- Sortiment – unter anderem technische Hygiene- und Reinigungsartikel wie Hygienesäulen,

Desinfektionsdispenser, Handtuch- und Handschuhspender, Verkaufsdisplays für Hygieneprodukte sowie Reinigungs- und Desinfektionsprodukte wie Desinfektionsmittel, Hygienetücher, Mundschutzmasken, Gesichtsschilde (Face-Shields) und Sicherheitshandschuhe – produzieren. Sechs Unternehmen gehören nach Informationen von Hack-Gründer Peter Hack diesem „regionalen Business-Club“ inzwischen an, darunter zwei Stahlbauunternehmen, die bereits die ersten Aufträge für Hygienesäulen und Ähnliches abwickeln.


Zu den für Cleanotec besonders interessanten Kunden gehören auch die Unternehmen der Tankstellenbranche. Mit Shell, die an nahezu allen ihren rund 2.000 deutschen Tankstellen Hygienesäulen von Cleanotec aufstellen wird, habe man einen ersten Großkunden unter Vertrag genommen, und auch im Mittelstand gebe es reges Interesse, heißt es. So hat die Bellersheim Tankstellen GmbH & Co. KG inzwischen ebenfalls Hygienesäulen für ihre rund 50 Tankstellen, die unter der Eigenmarke Bell Oil sowie in Markenpartnerschaft mit Aral geführt werden, geordert (siehe untenstehendes Interview mit Geschäftsführerin Simone Bellersheim).

Und auch, wenn es in absehbarer Zeit einen Impfstoff sowie Medikamente gegen Covid-19 geben werde, hat das Corona-Virus die Gesellschaft in jedem Fall schon verändert und bei den Menschen ein Hygiene-Bewusstsein geschaffen, das die aktuelle Krise überdauern werde, ist Dominic Paas, den die Hack-Gruppe als Vertriebsleiter für Cleanotec gewinnen konnte, überzeugt – und damit auch von dem Investment in das neue Unternehmen: „Jeder Kunde möchte bei dem Besuch einer Tankstelle oder Convenience-Stores die Gewissheit haben, dass ich hier kein Risiko einer Covid-19-Ansteckung eingehe.
Hierzu benötigen wir professionelle Lösungen. Es geht darum, dem Kunden die Möglichkeit zu geben, sobald er etwas berührt hat – sei es die Zapfpistole, das EC-Terminal oder einen Türknauf –, dennoch mit desinfizierten Händen ins Auto steigt“, sagt Paas gegenüber der tankstellenWelt.

Und weil es für die „neue Corona-Hygiene-Normalität“ in allen Bereichen des öffentlichen Lebens neue Prozesse und Regelungen brauche – „Corporate Hygiene Responsibility“ nennt Paas diesen neu zu gestaltenden Verantwortungsbereich von Gesellschaft und Wirtschaft –, entwickelt Cleanotec ihr Hygiene-Netzwerk auch immer weiter. Dabei entstanden ist jetzt eine, wie Paas es nennt, in ihrer Art „einmalige Kooperation“ von vier spezialisierten Unternehmen aus den Bereichen Kommunikation, Consulting, Auditierung und Hygiene-Know-how. Deren Ziel ist es, von der Einzelmaßnahme bis zum Full Service ein Leistungspaket rund um Corporate Hygiene Responsibility anzubieten, das für jede „Gesellschaftsform“, ob für ein Fitness-Studio, Kirchen bis hin zu Behörden oder großen Konzernen, anwendbar sei.

Teil dieser „Hygiene-Allianz“ sind neben Cleanotec als dem „Lieferanten“ der Hygiene- und Desinfektionskonzepte sowie der dazugehörenden Produkte die Kommunikationsagentur Combera – Combera kümmert sich um die Beratung zur passenden Hygiene- Kommunikation. Außerdem dabei die Synlab Analytics & Services, ein Full-Service-Anbieter rund um Hygieneberatung und -diagnostik, das Interessenten ein europaweites Labornetzwerk zur Verfügung stellen kann, sowie die AS Intelligence, ein Datenspezialist für die Auditierung von Outlets auf Basis von Data & Insights neuester Technologie. AS Intelligence Aufgabe in der Allianz ist es, Hygienestandards und -konzepte in den Liegenschaften der Kunden zu überprüfen, zu verbessern und nachzuweisen.

 

Interview mit Simone Bellersheim

A one-stop shop: the company group by HACK AG